QUARTALSPROGRAMM

pharmcas essay plagiarism scannerhorror fiction essay ideasoppbygning essay scholarships
Stadtbibliothek
05.10.2017 -- 19:00 Uhr
Endlich FREY! - Das erste Solo-Kabarett-Programm von und mit Winfried Frey
Eintritt: 18,00 €

Das lan­ge War­ten hat ein En­de, jetzt ist er da! Win­fried Frey mit sei­nem ers­ten So­lo-Wort-Ka­ba­rett­pro­gramm End­lich FREY!

Mit­te vier­zig, Fa­mi­li­en­va­ter und end­lich frei? Ist es die Er­fül­lung wenn die Kin­der au­ßer Haus sind, die Ehe­frau im Wech­sel ist und der Hund das zeit­li­che ge­seg­net hat? Was kommt denn, wenn der be­ruf­li­che Er­folg den Um­stän­den ent­spre­chend zu­frie­den­stel­lend ist und man sich den Trend­hob­bies der Zeit, näm­lich Gol­fen und Nor­dic-Wal­king wid­met? Ist das al­les? Oder kommt noch was? Und kriegt der Mann der mit­ten im Le­ben steht dann plötz­lich die Kri­se und dia­gnos­ti­ziert sich selbst mit Bur­nout oder Bo­reout oder Mid­life-Cri­sis? Und war­um ze­fix no­moi nei braucht man heut­zu­ta­ge für je­de Art von Ar­beits­ver­wei­ge­rung ei­ne eng­li­sche Be­zeich­nung? Viel­leicht ist es aber ge­nau das phi­lo­so­phie­ren und ana­ly­sie­ren sei­ner ei­ge­nen Schwä­chen, was Win­fried da­zu bringt sich „End­lich FREY“ zu füh­len.

Win­fried Frey ist be­kannt aus Fern­se­hen (Tat­ort, Hu­bert und Stal­ler, Mün­chen 7, Ro­sen­heim Cops, Forst­haus Fal­ken­au u. v. m.) und Thea­ter (Pe­ter Stei­ner’s Thea­ter­stadl, Der Ko­mö­di­en­stadl u. v. m.).

Vor­an­mel­dung: 0991 2960-525

amaranthus viridis descriptive essayessay report outlinezusammengesetzter dreisatz beispiel essay


Veranstalter: Stadtbibliothek
QUARTALSPROGRAMM

Hier erhalten Sie das aktuelle Quartalsprogramm zum Download als PDF